Amesite


Internet System für Daten Akquisition und Steuerung. Paket AMESITE ist mit Internet Technologie angefertigt und ein Programmierungstool für die Fertigstellung und Inbetriebsetzung für Visualisierungsapplikationen, Überwachung, Sammlung und Verarbeitung der Vermessungsdaten von Verschiedenen Typen von Objekten sowie Applikationen für die Fernsteuerung unter Verwendung des Internet Explorer. Die Funktionalität von AMESITE deckt sich zum großen Teil mit den Hauptfunktionalitäten der Profi Pakete zur Datensammlung und -überwachung sowie der übergeordneten Steuerung SCADA (Supervisory Control and Data Acquisition).

AMESITE liefert folgende Funktionen:

  • Zugriff per Internet
  • Effektive Ausnutzung von fortgeschrittenen Steuerungsalgorithmen sowie Algorithmen die großen rechnerischen Aufwand erfordern
  • Möglichkeit von 3D Grafikverarbeitung für die Visualisierung der Daten und der Industrieprozesse.
  • Möglichkeit zur effektiven Ausnutzung der Kamerabilder und Bilderverarbeitung für Steuerungszwecke.

Die Internet Applikation ist mit folgenden Informatiktechnologien entworfen worden:

  • Java Applet Technologie von Sun Microsystems
  • Das Komponent verantwortlich für Ressourcen und Benutzer Verwaltung – in Technologie PHP/CSS/HTML mit Zugriff aus Interner Explorer.

Der Zugang zu den Daten wird ohne Anforderung der Installation der speziellen Software realisiert, nur mit Hilfe eines WWW Browsers, z.B. IE oder Mozilla Firefox.

Die einzige Anforderung besteht in der Benutzung der installierten, kostenfreien Software JRE (Java Runtime Environment), mindestens in der Version 1.6. Das AMESITE – System ist in der Architektur Client-Server  entwickelt worden, was charakteristisch für high-level Steuerungssyteme ist.

Server – Zu dem Sever gehören folgende Elemente:

  • Server HTTP (Serwer Appache), der die Client Applikationen (via Internet) und die benötigten Dateien für die Arbeit zugänglich macht. Client ist ein Programm das auf der Programmiersprache Java basiert und als Applet oder Applikation mit Hilfe der iStart Technologie in Betrieb gesetzt werden kann. Dadurch ist es nicht nötig auf dem Computer ein anderes System außer dem Java Interpreter zu installieren d.h. Java Runtime Environment.
  • Kommunikationskomponente (Communication), die einen Datenaustausch zwischen Clients und Datenquellen wie Festplatte, Databasis, OPC Server und anderen Applikationen z.B. iFIX sicherstellt.
  • Eine Komponente für die Datenspeicherung (Data Components). In diesem Systemteil sind die Daten gespeichert die benötigt oder weiter bearbeitet werden sollen.
  • Eine Komponente für die Datenverarbeitung (Data Processing). Der Server bietet die Möglichkeit der fortgeschrittenen Datenverarbeitung z.B. Bildverarbeitung, Realisation von Steuerungsalgorithmen oder Strategien für die Verwaltung des Produktionsprozesses.

Die Aufgabe des Servers ist die Zugänglichkeit von Daten für die Clients. Er ist eine Brücke zwischen den Daten aus dem Prozess oder aus einem anderen System wie iFIX und den Clients. Clients machen die Daten für die Operatoren zugänglich und mit ihrer Hilfe kann man die Steuerung des Industrieprozess beeinflussen durch den Server. Kommunikations- Komponente  besteht aus den Elementen die den Datenaustausch durch das TCP/IP Protokoll, OPC Technologie, EDA, HDA und Kommunikation mit der Datenbank ermöglichen. Das Kommunikationsprotokoll OPC (OLE for Process Control) ist ein offener Kommunikationsstandart in der Industrie, der den Datenaustausch zwischen Automatik Geräten ermöglicht.

EDA (Easy Database Access) und auch HDA (Historical Data Access) werden durch die iFIX Protokolle unterstützt und dienen dem Datenaustausch. EDA ermöglicht einfachen und schnellen Zugang zu den gesammelten Daten von IFIX System. Es ermöglicht die Aufnahme, Ablesung und Verfolgung aller Änderungen der Quantitätsgrößen von IFIX Datenbank. HDA ermöglicht den Zugang zu historischen iFIX Daten, Importierung und Einlesung von Lab Data Daten für iFIX. Lab Data sind die Daten die von anderen Applikationen wie z.B. Microsoft Excel generiert werden.

Für die Kommunikation mit der Datenbank verwendet man ODBC  Open DataBase Connectivity). ODBC ist ein API (Application Programming Interface). Es ist unabhängig von demOperationssystem, der Programmierungssprache und der Datenbank. ODBC ermöglicht die Verbindung und den Datenaustausch mit der Datenbank. Auf Grund der Geschwindigkeit der Programmen, die in Kompilierten Sprachen geschrieben wurden, ist der AMESITE Server eine Applikation hauptsächlich in C++. Der Client ist eine Java Applikation. Der Zugang zu den Applikationen erfolgt durch das Internet. Der Client Computer setzt sich mit dem http Server in Verbindung, Die Beschriebene Lösung hat wesentliche Vorteile:

  • Auf dem Client Computer ist es nicht erforderlich irgendwelche Software zu installieren außer dem Java Interpreter.  Java Runtime Environment – ist eine Umgebung für die Applikationen geschrieben in einer Sprache, die Heutzutage beliebt und weltbekannt ist. Die Installation von Java ist einfach und das Programm ist auch einfach und kostenlos zu erwerben.
  • Im Fall von Änderungen und Verbesserungen braucht das System keine Software Aktualisierung  bei den Clients. Somit benutzen die Clients die neuste und aktuellste Systemversion. Das ist sehr praktisch sowohl für die Endbenutzer des Systems als auch für das Programmierteam. Die Administratoren des Computersystems müssen sich nicht um die Aktualisierung aller AMESITE Systeme kümmern. Zugang zum System ist von praktisch jedem Computer der mit Internetzugang ausgestattet ist möglich. Die Programmierer brauchen sich auch nicht um die Kompatibilität mit älteren Versionen kümmern, was id den meisten Fällen zur Reduzierung der Systemleistung führt.